Gratis bloggen bei
myblog.de

♥ Wiege der Extremen ♥


 

Ich würde nicht sagen, dass ich eher ein Mensch bin der in sich gekehrt ist. Aber bei manchen Tagen brauche ich das einfach um meinen Speicher wieder aufzutanken, damit ich wieder jede Menge Input aufnehmen kann. Input ist für mich sehr wichtig. Diesen hole ich mir oft in Büchern oder im Internet. Da ich einen eher umfangreiches Interessensgebiet habe, erwartet mich egal wo immer irgendwelcher Input den ich sofort aufnehme und auf meine Person projiziere. Ich nehme es auf, lass es arbeiten, verarbeite es anschließend und reagiere darauf. Kommt einem mechanischen Prozess gleich, was es ja auch in gewisser Hinsicht sehr wohl ist.


Menschen kann man oft mit Maschinen vergleichen. Menschen arbeiten wie Maschinen, bis ihr Ablaufdatum Alarm verkündet. In diesem Stadium versucht man Maschinen entweder zu reparieren (was man ja bei Menschen sehr oft versucht, da sich Menschen in gewisser Hinsicht doch von Maschinen unterscheiden) oder diese Maschinen sind reif für den Schrottplatz wo sie anschließend, in gegebener Zeit, entsorgt werden, was in unserem Fall den Tod bedeutet, bei den Maschinen ist das ja nicht anders, nur der Prozess folgt einem anderen Schema. Gibt einem sehr zu denken.


Es besteht lediglich ein minimaler Unterschied zwischen Mensch und Maschine. Das Bewusstsein ist der kleine Faktor der es nicht erlaubt, uns mit Maschinen zu vergleichen. Das Bewusstsein gewährt uns einen Verstand, ein Gefühl, eine Emotion, eine Erinnerung, unter anderem auch Schmerz, Wut, Trauer, Müdigkeit... Liebe. Aber wer sagt, das Maschinen kein Bewusstsein haben bzw ihn nicht entwickeln können? Menschen sind eine Laune der Natur. Niemand hat eine Ahnung was unser Sinn und Zweck auf diesem Planeten ist und trotzdem leben wir. Warum sollte es nur menschliches Bewusstsein geben? Etwas das so hohl und so leer wie eine Maschine ist, kann genau so gut anfangen zu "denken" und zu "handeln" wie ein Mensch. Was unterscheidet ein kleines Kind von einer Maschine? Ein Kind ist genau so "hohl" und "leer" wie die Maschine. Das Kind lernt und durch dieses Lernen formt sich das Bewusstsein, welches dem Kind eine Orientierung schafft, auf der es sich bewegen kann. Was ist richtig, was ist falsch. Menshen können entscheiden, was richtig und was falsch ist, da diese zwei grundlegenden Dinge einer Individualität entsprechen, der wir imo nicht gewachsen sind, irrelevant wer oder was diese Person nun ist. Dazu sind diese zwei Aspekte viel zu stark für Menschen, da Menschen oft andere Vorstellungen von Falsch und Richtig haben. Für einen kann ein Mord das größte ethische sowie moralische Vergehen der menschlichen Daseinsgeschichte sein... für den anderen gab es eventuell gar keine andere Lösung als das Leben zu beenden, welches dafür verantwortlich war, dass seine ganze Familie ausgelöscht wurde.


Andererseits... einer Maschine kann man "beibringen" was nun richtig und was falsch ist. In diesem Sinne sind Maschinen vorteilhafter, sie besitzen nämlich kein Unterbewusstsein und können nicht entscheiden, so wie wir Menschen. Maschinen führen nur das aus, was man ihnen einprogrammiert. Bei Menschen exakt das gleiche... wie führen das aus, was uns beigebracht worden ist nur eben mit dem Unterschied, dass wir lediglich nichts weiter machen als uns zwischen... Richtig oder Falsch entscheiden.

Wer die wahren Gewinner dieses Kampfes sind, ist nicht bekannt... wer mag man lieber sein: Die volle Hülle oder doch lieber die leere?! Die volle Hülle, welche dazu imstande ist Falsch zu entscheiden oder doch lieber die leere Hülle, welche Falsch oder Richtig nicht kennt. Sondern nur das ausführt, was sie weiß? Ein schier schwieriges Unterfangen zwischen Möglichkeit und Tatsache, nicht wahr.

 

5.7.07 00:34
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
:... Pic Of The Week...:



It's gonna be
a Hot Summer
Feel it
in the Air <3